FormaCar

LB★Silhouette WORKS: Ein neuer japanischer Tuner

03-12-2018 15:35
Der japanische Tuner Liberty Walk hat spätestens die Untermarke LB★Silhouette WORKS speziell für die Entwicklung von Bodykits im Rennstil gegründet

Der japanische Tuner Liberty Walk hat spätestens die Untermarke LB★Silhouette WORKS speziell für die Entwicklung von Bodykits im Rennstil gegründet. Ihr erstes abgeschlossenes Projekt heißt „Ferrari 458 Italia GT Widebody“.

Der Umfang der Modifikationen ist ziemlich groß. Die Ingenieure ersetzten den größten Teil der Karosserie durch handgefertigte Paneele aus faserverstärktem Kunststoff und Carbon. Ein Vollcarbon-Kit würde zwar mehr als 52.000 US-Dollar kosten, man darf aber für sich selbst entscheiden, welche Teile aus dem günstigeren FRP hergestellt werden sollen.

Der komplette Bausatz umfasst eine Stoßstange vorn mit einem eingebauten Spoiler, Schutzblechen und enormen Lufteinlässen, einen neugestalteten Kofferraumdeckel, Kotflügelverbreiterungen, größere Seitenschweller, einen GT-Heckflügel und letztendlich eine neue Heckschürze mit einem riesigen Ansatz in Diffusor-Optik.

LB★Silhouette WORKS schlägt außerdem vor, das Bodykit zusammen mit einem Satz 20- oder 21-Zoll-Forgiato-Felgen und einem Tieferlegungskit zu bestellen.

Nach dem vollständigen Upgrade sieht der Ferrari 458 Italia wie ein reiner Rennwagen aus. Seid ihr nicht damit einverstanden?

Foto: Liberty Walk Performance



Journalist Artem Suchanow
  • Kommentare
    | 0
  • Facebook
    |
  • VK
    | 0