FormaCar

Dieser alte Mercedes 200E Rat Car trägt einen BMW M50-Motor unter der Haube

04-12-2018 08:46
Der Besitzer dieses veralteten Mercedes 200E (W124) ließ sein Auto von Grund auf neu aufbauen – und das ist ja auch offensichtlich!

Nachrichtenrubriken mit dem Namen „Crazy / Wild / Insane Tuning“ scheinen für Einträge wie diesen zu existieren. Der Besitzer dieses veralteten Mercedes 200E (W124) ließ sein Auto von Grund auf neu aufbauen – und das ist ja auch offensichtlich!

Zunächst ersetzte er den Serienmotor durch einen BMW M50. Letzterer kann je nach Modell zwischen 150 und 192 PS leisten und erfordert viel Geschick, um ihn unter die Haube des 200E hineinzuschieben. Dem Endergebnis nach zu urteilen, hatte der Mann jedoch dabei nicht zu viel Schwierigkeiten.

Danach wickelte er das Auto in eine in Belgien produzierte WrapJunkies-Vollfolierung ein, fügte Clinched-Kotflügelverbreiterungen mit offenliegenden Befestigungen hinzu und ersetzte die werksseitigen Felgen durch einen maßgefertigten 17-Zoll-Satz aus Edelstahl (Marke velgen.nl).

Daneben erhielt der Mercedes 200E einen neuen vorderen Stoßfänger mit Spoiler, einem massiven Heckflügel und ein Luftfahrwerk vom Regal Kean Suspensions.

Der Innenraum des Wagens wurde auf das Nötigste reduziert. Nahezu die einzigen verbleibenden Dinge sind einfache metallische Sitze und ein Überrollkäfig.

Nun, ist das für euch verrückt genug oder nicht?

Foto: KeanSuspensions, TALL Industries Photography, Lurm Photography, mikecrawatphotography



Redakteur Andrej Raspopow
  • Kommentare
    | 0
  • Facebook
    |
  • VK
    | 0